Neue Schaltungen verfügbar

 |   |  Keine Kommentare

Rechtzeitig zum Fest habe ich heute 2 weitere Schaltungen in den Hardwarebereich eingefügt:

Power m-Disk

 |   |  Keine Kommentare

dsc004081Heute bin ich beim durchstöbern meiner Utensilien auf ein Power m-Disk Laufwerk von Micronik gestossen und habe dieses nun kurzerhand in meinen Amiga 1200 verbaut.

Beim Power m-Disk Laufwerk handelt es sich um ein modifiziertes Sony Diskettenlaufwerk (Modell MPF920-E), welches nun in der Lage ist neben dem gewohnten DD-Format mit 880 KB auch HD-Disketten mit bis zu 1,76 MB zu lesen und zu schreiben. Die Installation verläuft gewohnt einfach und beschränkt sich auf den Austausch gegen das original Laufwerk. Treiber oder weitere Tools werden nicht benötigt.

Lies den Rest des Artikels »

Solid State Disk

 |   |  Keine Kommentare

TranscendHeute habe ich einen ersten Praxistest mit einer SSD (Solid State Disk) durchgeführt. Dazu habe ich mir bei Reichelt Elektronik eine 32 GB SSD von Transcend bestellt (Dank an Amiga-Aktivist für den Tipp) und in meinen Amiga 1200 verbaut.

Angeschlossen habe ich die SSD im 2.5″ Format mit P-ATA Anschluss am SCSI Kit IV meiner Blizzard 1260 Turbokarte über einen Yamaha SCSI IDE Adapter. Zu Anfang gab es kleine Schwierigkeiten, da sich die SSD mit der HDToolBox von AmigaOS 3.9 nicht einrichten lies und ich zuerst unter den HDInstTools eine Partition anlegen musste. Danach wurde die SSD von der HDToolBox jedoch anstandslos angenommen und konnte wie von einer normalen Festplatte gewohnt fertig eingerichtet werden.

Lies den Rest des Artikels »

Delfina Flipper Edition

 |   |  Keine Kommentare

dsc0040011Eine neue Erweiterung für meinen Amiga 1200 ist heute eingetroffen. Diesmal eine Delfina Flipper Edition, einer Soundkarte für den Uhrenport mit DSP (Digital Signal Processor).

Bei der Flipper Edition handelt es sich um eine Neuauflage der alten Delfina Soundkarte von Petsoff LP durch Individual Computers. Neben einigen Verbesserungen wurden die wesentlichen Bestandteile beibehalten. Die Ausstattung ist umfangreich und bietet neben 3 Stereo-Eingängen, 1 Mikrophon-Eingang sowie 1 Stereo-Ausgang auch die Möglichkeit, die Karte entweder am Uhrenport oder am 26-poligen Erweiterungsport anderer Karten von Individual Computers anzuschliessen. Die Samplefrequenzen reichen dabei bis 48 kHz in 16 bit und müssen nicht wie bei den Vorgängermodellen umgerechnet werden, was zu einer Entlastung des DSP fährt. Die Ausgabe erfolgt über einen Crystal CS4231A Chip und erreicht ordentiche Klangwerte. Aufnahme und Wiedergabe im Full-Duplex Modus kann man als selbstverständlich ansehen.

Lies den Rest des Artikels »

Ken’s Icons V4

 |   |  Keine Kommentare

Kens IconsDas Amiga Anwender Individualisten sind, merkt man spätestens beim Anblick der Amiga Workbench. Kaum ein Desktop, der dem anderen gleicht und die Möglichkeiten dazu sind nahezu unbegrenzt.

Ein einfaches und beliebtes Mittel ist das Ändern der Standardpiktogramme. Hierzu haben sich in den letzten Jahren unterschiedliche Systeme mit tausenden von Icons entwickelt. Mit Ken’s Icons V4 findet sich hier ein neues und kostenloses Paket mit knapp 600 Glow Icons im Dual-PNG Format, das sowohl für das klassische AmigaOS 3.x als auch für Alternativen wie AmigaOS 4, AROS und MorphOS genutzt werden kann.

Lies den Rest des Artikels »