NatAmi MX

 |   |  Kommentieren

Das NatAmi-Entwicklerteam hat erste Fotos vom gleichnamigen MX-Entwicklerboard veröffentlicht.

Gegenüber dem ersten LX-Konzeptboard haben sich einige Änderungen ergeben. Das 170×140 mm große NatAmi MX besitzt aktuell u.a. folgende Ausstattungsmerkmale:

  • serial port, parallel port, ps/2 keyboard, ps/2 mouse, floppy disk, joystick ports
  • 31kHz video out, internal option port for 15kHz video out, 15kHz video in
  • audio in, audio out
  • SyncZorro, PCI, IDE, 3.5″, CompactFlash IDE
  • onboard LAN und USBv2 PCI expansion chips
  • 512 MB DDR2 RAM onboard

Das MX-Board macht einen sehr aufgeräumten und guten Eindruck. Ich bin weiterhin gespannt, wie sich das ganze Projekt noch entwickeln wird und wann die ersten Boards an die Kunden ausgeliefert werden können. Nachwievor ist dies mit Sicherheit die interessanteste Neuentwicklung für den klassischen Amiga-Markt.

3 Antworten zu “NatAmi MX”

  1. Holger sagt:

    „Nachwievor ist dies mit Sicherheit die interessanteste Neuentwicklung für den klassischen Amiga-Markt.“
    Dem kann ich nur zustimmen!

  2. der fonz sagt:

    Da das Board ja sehr „handlich“ ausfallen wird, ist der Einbau in einem A1200 für mich echt interessant.

  3. ubuntuuser sagt:

    wenn man dann wirklich amiga os 3 und 4 nutzen kann und auch ppc betribssysteme auf grund der cpu Erweiterung dann hätte ich auch gans gern ein board.

    aber was ist eigentlich mit der unterstüzung von omap
    (arm cortex)prozessor ich denke die wären sehr gut geeignet für die amiga software.

Hinterlasse eine Antwort





Zur Werkzeugleiste springen