AmigaOS 4.1 für Pegasos II

 |   |  Kommentieren

AmigaOS 4.1Vor Jahren schon vergeblich gefordert und heute für viele wohl völlig überraschend Realität geworden. Das neue AmigaOS 4.1 schafft den Sprung auf die Pegasos-Plattform – zumindest (vorerst?) für den Pegasos II.

Was aber können die Gründe für diesen Sinneswandel sein? Mit der Sam440-Plattform von ACube hat man schliesslich eine neue passende Hardware zur Verfügung und machte eine Portierung auf andere Hardware bisher von einer benötigten Lizenz abhängig. Betrachtet man die reinen Leistungsdaten, dann würde der Pegasos die vorhandenen Sam440-Varianten prima ergänzen und nach oben hin abrunden. Mit geschätzten rund 2.400 verkauften Exemplaren bietet der Pegasos II zudem einen relativ grossen Markt mit potentiellen Kunden, die man sich durch den Verkauf von Sam440-Boards erst noch erarbeiten muss.

Viele hatten sich damals den Pegasos mit der Hoffnung auch auf ein erscheinen von AmigaOS 4 gekauft, mussten aber bislang darauf verzichten und Alternativen wie MorphOS den Vorzug geben. Nun hat man endlich die Möglichkeit beide Betriebssysteme auf nur einer Hardware zu nutzen und auch direkt miteinander zu vergleichen. Nur Schade, das der Pegasos bereits 2006 eingestellt wurde.

Es bleibt abzuwarten, wie gut sich AmigaOS 4.1 auf der Pegasos-Plattform behaupten kann und welches System schlussendlich das Rennen um die Gunst der Nutzer gewinnt. Ich bin der Meinung, das dieser Schritt durchaus richtig war und für eine kleine Bewegung am Markt sorgen wird – beide Richtungen sind möglich. Der nächste grosse Schritt wäre dann wohl eine Portierung auf alte PowerPC Macs, wobei hier insbesondere die Laptops eine Bereicherung wären.

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
avatar
wpDiscuz