Debian Sarge auf Classic Amiga

 |   |  Kommentieren

Debian SargeBereits vor 3 Jahren hatte ich mir einmal die Mühe gemacht und ein Linux Betriebssystem auf meinem Amiga 4000T installiert. Nicht weil ich es unbedingt brauchte oder ein Linuxanhänger bin sondern aus reiner Neugier, denn wie heisst es doch so schön, „Only Amiga Makes It Possible„.

Da mein Amiga über einen PowerPC Prozessor verfügt, sollte auch dieser zum Einsatz kommen. Ein Linux lässt sich zwar auch auf einem Motorola 680×0 installieren, aber ich glaube nicht, das ich daran besonders viel Spass gehabt hätte. Mit dem Linux/APUS Projekt findet sich auch schnell eine passende Seite mit den nötigen Informationen und Dateien. Leider wird das Projekt nicht mehr aktiv gepflegt, so dass man dort keine aktuellen Kernel findet und somit auch keine aktuellen Distributionen installieren kann.

Debian Sarge stellt daher die aktuelleste Linux Distribution für PowerUP Amiga dar und lässt sich zum Glück auch noch relativ einfach installieren. Da die Linux Welt eine sehr kurzlebige ist, empfiehlt es sich, die entsprechenden Images herunterzuladen und auf CD zu archivieren. Dies hat dann auch den Vorteil, das man die Installation auch einmal ohne Internetanschluss durchführen kann.

Es gibt zwar eine recht aktuelle Anleitung, aber im Verlaufe der Installation wird man feststellen, das selbst diese bereits überarbeitet werden müsste. Wer sich die Mühe macht, wird aber am Ende mit einer recht gutlaufenden Linux Distribution belohnt und eröffnet dem Amiga Anwender eine neue Vielfalt an Programmen. Bedingt durch die mittlerweile in die Jahre gekommene Hardware sollte man aber nicht allzu euphorisch sein. Auch Linux kann mit dem knappen Speicher, dem langsamen Prozessor und dem alten Grafikchip keine Wunder vollbringen. Ist also noch etwas Festplattenspeicher ungenutzt und ist man experimentierfreudig, dann sollte man sich das Abenteuer aber auf keinen Fall entgehen lassen.

Damit besitzt mein Amiga 4000T nach AmigaOS 3.9, AmigaOS 4.0 und MorphOS 1.4 nun mit Debian Sarge sein 4. Betriebssystem.

Meine Wertung: checkmark_3

2 Antworten zu “Debian Sarge auf Classic Amiga”

  1. Owain Clarke sagt:

    Debian Sarge mit kern 3.1? Ich denke nicht!

  2. Matthias sagt:

    Nein, aber Debian Version 3.1 mit Kernel 2.4.18

Hinterlasse eine Antwort





Zur Werkzeugleiste springen