Qt 4.7

 |   |  Kommentieren

qtIn den letzten Jahren haben sich einige Programmiersprachen und Klassenbibliotheken auf dem Markt etabliert, die dem gestressten Programmierer in Bezug auf plattformübergreifende Projekte viel Arbeit abnehmen. Qt ist eine solche Umgebung für grafische Oberflächen und auf vielen Plattformen recht beliebt. Thorbjørn Wennermark hat sich dieser Aufgabe angenommen und Qt 4.7 nativ für AmigaOS 4 übersetzt.

Da das gesamte Paket dabei allerdings recht umfangreich ist, wurde es in einzelne Päckchen verpackt. Für den normalen Anwender reicht dazu das Minimal-Archiv aus und ist entpackt mit etwa 225 MB auf der Festplatte relativ kompakt gehalten. Für Entwickler und Dokumentation stehen weitere Päckchen bereit, sodaß das Gesamtpaket anschließend auf rund 1 GB auf der Festplatte anwächst.

Installation

Die Installation geht einfach mit beiligendem Script von der Hand und liefert auch gleich ein paar Beispielprogramme mit. Diese können wie ganz gewöhnliche AmigaOS Programme sonst auch mittels Doppelklick mit der Maus über das Piktogramm gestartet werden. Dabei wird man allerdings feststellen, das gerade kleineren Rechnern, wie dem Sam440ep, je nach Programm etwas die Puste ausgehen kann. Qt benötigt dabei nicht nur viel Rechenleistung sondern auch ausreichend Arbeitsspeicher, welcher gerade beim Sam440ep sehr schnell knapp werden kann. Ein kleiner Voreinsteller liegt ebenfalls bei, wo unter anderem Mausintensität, Bildschirm oder auch Schriftart und Theme eingestellt werden kann.

Was haben wir also nun nach erfolgreicher Installation von Qt unter AmigaOS4? Auf den ersten Blick sicherlich nicht viel, wenn man QT nicht gerade für eigene Entwicklungen nutzen möchte, aber es gibt neben den beiligenden Demos noch die eine oder andere wirklich nützliche Anwendung. Welche das sind, möchte ich hier kurz an ein paar Beispielen zeigen.

SMTube

SMTubeAn erster Stelle auf meiner internen Rangliste liegt hier ganz klar SMTube, einem Youtube Browser mit der Möglichkeit, die Videos auch lokal auf die Festplatte zu speichern. Reduziert auf das nötigste erledigt SMTube seine Aufgabe mit Leichtigkeit und sollte definitiv in der Sammlung nicht fehlen, gerade wenn man oft und viel auf Youtube unterwegs ist. Um die Videos auch ansehen zu können wird zudem noch ein Abspieler benötigt, wie z.B. MPlayer. In den Einstellungen vom SMTube kann auch das Videoformat und die Auflösung ausgewählt werden und so an die Leistung des Rechners angepasst werden. Auf meinem kleinen Sam440ep mit 667 MHz reicht es für Videos mit 360p Auflösung, alles darüber bringt den Kleinen aus dem Takt.

Vacuum

VacuumEin anderer Kanditat ist Vacuum, ein Jabber (XMPP) Messenger. Seit einigen Jahren ist es auf dem Amiga leider so, das die Rubrik der Messenger etwas am aussterben ist. Aktuelle Version gibt es nicht und die vorhandenen verweigern oftmals den Dienst. Somit kommt Qt und Vacuum eigentlich ganz recht, um diese Lücke zu schließen, zumindest bis es wieder eigene Messenger gibt. Oberfläche und Einstellungsmöglichkeiten entsprechen dem Standard und erfüllen den Zweck.

QTWeb

QWebBleiben wir in der Online-Rubrik und kommen mit dem QtWeb zu einem recht guten Browser für Qt. Zwar existiert mit dem Odyssey Web Browser für AmigaOS4 bereits eine gute native Version basierend auf der WebKit-Engine, zeigt aber in diesem Fall, was sich mit Qt alles umsetzten lässt und so das Softwareangebot verbessert. Ideal auch für Webentwickler, um die Seiten auf anderen Browsern testen zu können oder falls doch einmal Odyssey nicht weiterkommen sollte. Besonders erwähnenswert ist hier der integrierte Torrent-Client. Die Portierung basiert noch auf QtWeb 3.3.3, eine aktuellere Version gibt es für AmigaOS4 im Augenblick leider noch nicht.

Cobras IDE

Cobras IDEMit Cobras IDE kommen wir nun in den Bereich, der sicherlich für Entwickler von Qt Anwendungen am interessantesten sein dürfte. Wie der Name wohl schon erahnen lässt, handelt es hierbei um eine Entwicklungsumgebung für Qt, welche selbst in Qt geschrieben ist. Cobras IDE ist dabei mit Texteditor, Dateibrowser und Debugger recht umfangreich gehalten und bietet somit nahezu alles, was man benötigt, um eigene Qt Anwendungen unter AmigaOS4 schreiben zu können.

Fazit

Die hier gezeigten Anwendungen sind natürlich nur ein Teil der zur Zeit verfügbaren Programme für Qt unter AmigaOS4, zeigen aber sehr gut, was es bereits alles nützliches gibt. Viele weitere Programme wie auch die aktuellste QT Version können im OS4Depot gefunden und heruntergeladen werden. Thorbjørn Wennermark arbeitet dabei stetig weiter an seiner Qt Portierung und bringt damit auch in der Praxis eine wirklich brauchbare Umgebung auf AmigaOS4. Ach ja, und auch die Stabilität hat überzeugt, was nicht immer selbstverständlich ist bei Portierungen. Qt 4.7 sowie die vorgestellten Programme sind zudem kostenfrei.

Meine Wertung: checkmark_4

Hinterlasse eine Antwort





Zur Werkzeugleiste springen