In meinem Amiga 1200 habe ich das Phänomen erlebt, das die LED Anzeige für den Festplattenzugriff beim Einbau eines bestimmten Laufwerks nicht mehr ausging. Dieses Dauerleuchten ist natürlich nicht ganz Sinn der Sache und brauchte also eine Lösung.

Ein kleiner Adapter mit einem Konverter korrigiert dieses Ereignis und die LED Anzeige verhält sich danach, wie sie es sollte. Ein netter Nebeneffekt ist die Gegebenheit, das Adapterplatinen für SD-, CompactFlash- oder mSATA-Karten nun direkt auf die Platinen aufgesteckt werden kann und so eine wesentlich stabilere Lösung bietet als mit Flachbandkabel. Je nach Art des Adapters kann auf CN2 eine Buchsen- oder Stiftleiste eingesetzt werden. Bei Variante 1 des IDE Adapters wird der Massenspeicher (SD/CF/mSATA/IDE) von links aufgesteckt, bei Variante 2 entsprechend von rechts.

Bitte beachtet, bei Verwechslung der Varianten des IDE Adapters droht ein Kurzschluss, was einen Defekt des Laufwerks oder gar des Amiga zur Folge hat.

Lizenz

Creative Commons Lizenzvertrag
Dieses Werk ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung – Nicht-kommerziell – Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International Lizenz.

Verfügbarkeit

Bestückungsliste

Bezeichnung Platz Menge
Buchsenleiste, 2×22-polig, RM 2,00 mm, gerade CN1 1
Buchsenleiste, 2×22-polig, RM 2,00 mm, gerade CN2 1
oder
Stiftleiste, 2×22-polig, RM 2,00 mm, gerade CN2 1
Hex-Inverter 74HCT04, SO-14 IC1 1
SMD-Keramikkondensator, 0805, 100nF, 16V C1 1
SMD-Widerstand, 0805, 10k Ohm R1, R4 2
SMD-Widerstand, 0805, 4,7k Ohm R2, R3 2

Support

Forum