Happy Birthday – AmigaWorld wird 20

 |   |  Kommentieren

Um es direkt auf den Punkt zu bringen – AmigaWorld wird 20! Ein Projekt, welches mich mittlerweile schon fast die Hälfte meines Lebens begleitet und wohl (hoffentlich) noch ein paar weitere Jahre begleiten wird. Neue Ideen sind immer wieder im Kopf, auch wenn manchmal die Zeit fehlt, diese auch umzusetzen, aber wer kennt das nicht?

Ein großes Thema war im vergangenen Jahr die Offenlegung der Hardwareentwicklungen, sodass nun jeder die Möglichkeit hat diese selbst nachzubauen. Neue Entwicklungen kommen immer wieder hinzu und aktuell stehen 42 verschiedene Erweiterungen zur Verfügung.

Die sozialen Netzwerke haben sich ein wenig gewandelt. So sind mit Google+ und dem BBM Kanal zwei Netzwerke weggefallen, mit Instagram und Telegram zwei neue hinzugekommen. Twitter und Facebook werden weiterhin sehr gut angenommen und sind mit aktuell über 2100 Follower auf Twitter bzw. über 1300 “Gefällt mir”-Angaben auf Facebook gut besucht. Vor allem Twitter ist in den letzten 5 Jahren um über 400% gewachsen. Dafür möchte ich mich natürlich auch bei allen recht herzlich bedanken, denn so etwas ermutig mich hier weiterzumachen.

In diesem Jahr habe ich die techn. Leitung des OS4Welt-Forum übernommen und ein wenig Zeit in den Umbau gesteckt. So musste die Software aktualisiert werden und einige Neuerungen wurden dabei gleich mit eingepflegt. Auch hier gibt es noch einiges zu tun, es bleibt also spannend.

Auf dem Amiga Markt gab es auch wieder viele Neuentwicklungen. Für mich besonders interessant sind derzeit die Prozessorkarten für den Amiga 1200 (ACA1260 und Warp1260), die endlich wieder eine Grafikoption mit sich bringen. Das gab es zuletzt mit den Blizzard PPC Karten von phase5 Ende der 1990er Jahre. Wobei eine 68030 Karte mit Grafikoption auch schon seinen Reiz hätte, es muss nicht immer gleich HighEnd sein. 😉

Interessant wird auch sein, wohin die Reise der einzelnen Betriebssysteme gehen wird. Entwickler arbeiten bereits an AmigaOS 3.2 und bei AmigaOS 4 wurde das Team neu aufgestellt. MorphOS zeigte bereits erste Schritte in Richtung x86 Portierung und AROS – das ist und bleibt für mich weiterhin ein großes Rätsel. Vielleicht löst sich dieses im nächsten Jahr. 😉

In diesem Sinne wünsche ich weiterhin viel Spaß am Hobby Amiga,

Ihr Matthias Münch

 

Hinterlasse eine Antwort